Wie du es schaffst deinen Mann zu überzeugen: Die besten Zero Waste Tipps für jeden Männertyp

Ich weiß. Manchmal ist es wirklich anstrengend.

Du möchtest gerne nachhaltiger und bewusster leben.

Aber da ist diese Person an deiner Seite, in deinem Leben, in deinem Haushalt, die schließlich noch ein Wörtchen mitzureden hat.

Und du liebst diese Person. Deshalb musst und möchtest du auch gewisse Kompromisse eingehen.

Aber wie machst du das bloß, wenn dein Partner zufällig findet, dass Zero Waste kompliziert, nervig, anstrengend, teuer und unsexy öko ist?

Wenn euer Wertesystem an dieser Stelle einfach ein bisschen auseinander klafft?

Keine Angst, meine Liebe. Ich verstehe dich. 

Von allen schon gehört. Mit allen diskutiert.

Deshalb habe ich den ultimativen Schlachtplan für dich und uns entworfen und versichere dir: Danach ist nichts mehr wie es war.

Ich zeige dir unglaublich clevere Überzeugungsmethoden, mit denen du viele Nerven sparst.

Alles was du brauchst, ist die richtige Einordnung des Exemplars deiner Wahl in eine der folgenden Kategorien.

Und ich verspreche dir, ab dann geht alles so viel leichter von der Hand.

Ärmel hochgekrempelt, bist du bereit?

Los gehts!

 

KATEGORIE: DER LIEBEVOLLE

Der Liebevolle macht sich nicht so wirklich Gedanken.

Ihm ist es hauptsächlich wichtig, dass du glücklich bist. Ob er mit dem Jutebeutel auf den Markt geht oder die Plastiktüten aus dem Supermarkt schleppt?

Macht für ihn keinen Unterschied.

Aber wenn du nun mal möchtest, dass er mit Stoffbeutel auf den Markt geht… dann tut er das. #wiesoweshalbwarumwernichtfragtbleibtdumm

Sein Mantra:
Hauptsache du bist glücklich, Schatz.

Das Problem:
Männer in dieser Kategorie schwimmen zwar oberflächlich mit dem Strom und machen den Anschein, sie würden dein Vorhaben und deinen Lifestyle unterstützen.

Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass dieses Exemplar versehentlich das Wasser endlos lange laufen lässt #hähjetzthabdichmalnichtso oder sich eben doch die giftige Alufolie um das Dürum schmeißt.

Weil, die Sache ist die: Verinnerlicht und aus vollem Herzen…das sieht anders aus. Die echte intrinsische Motivation…, die fehlt.

Die Lösung:
Frag ihn, warum er deinen Lifestyle unterstützt. Wenn ihm so gar kein richtiger Grund einfällt, außer dich glücklich machen zu wollen:

Nimm seinen Kopf in deine Hände und gib ihm einen dicken Kuss.

Und bei der nächster Umweltsünde seinerseits lautet meine klare Empfehlung:

Tief durchatmen und die Ruhe bewahren. Falls das nicht hilft, melde dich bei mir.

 

KATEGORIE: DER SKEPTIKER

Der Skeptiker meint, dieses ganze Zero Waste sei einfach nur eine hippe Modeerscheinung.

Verbunden mit schicken, teuren Zero Waste Gimmicks, die man …ähm…Frau heute halt so trägt. Die aber eben leider mega teuer sind.

Sein (leicht süffisantes) Mantra:
Als würde uns das was bringen, so umwelttechnisch, Schatz.

Das Problem:
Männer in dieser Kategorie sind schwer zu überzeugen. Sie meinen bereits genug zu wissen, um sich eine fundierte Meinung gebildet zu haben. Du musst deshalb mit echten Argumenten auffahren.

Denn, das ist nur logisch: Sind die Argumente gut, stichhaltig und schwerwiegend, kann der Skeptiker gar nicht anders als umzuschwenken.

Gesicht wahren ist seine Devise.

Die Lösung:
Du brauchst etwas Vorbereitungszeit.

Sammle jegliche einschlägige Literatur zum Thema zusammen. Hierfür kann ich dir das Buch Besser Leben ohne Plastik oder  Planet Planlos empfehlen.

Zieh dir dein sexiestes Outfit an. Du musst dich so richtig pudelwohl fühlen (wenn du jetzt wie ich sofort an deine Jogginghose denkst…, denk nochmal neu).

Setze dein süssestes Lächeln auf und bete ihm die angelesenen Fakten herunter.

Außerdem würde eventuell ein männliches role model helfen. Da schick ihn doch online mal bei Max Green vorbei.

Falls er eher so der visuelle Typ sein sollte…so wie mein Exemplar…und eigentlich alle anderen, die ich kenne: Mach ihm ein Bier auf und schlage folgende Netflix-Hochkaräter vor: Plastic Planet, The True Cost, Taste the Waste.

Wenn er danach nicht mindestens ins grübeln gekommen sein sollte…, dann tut er nur so.

 

KATEGORIE: DER REBELL

Der Rebell ist ein ganz übles Exemplar.

Ihm ist einfach alles egal. Er glaubt nicht an das Plastik in den Weltmeeren, ans Recycling, oder an die Erderwärmung. Er glaubt an überhaupt gar nichts außer vielleicht an den Fußballgott.

Aber schon gar nicht glaubt er daran, dass du oder ihr einen Unterschied machen könnt.

Sein Mantra:
Ob ich das nun tue oder die Linde rauscht, Schatz.

Das Problem:
Hier brauchst du gar nicht erst versuchen mit intelligenten, an die Moral des Menschen appellierenden Argumenten aufzuwarten. Oder gar deine Reize spielen zu lassen.

Was du brauchst, das sind die ganz scharfen Geschütze. Aber keine Angst, auch in diesem Fall ist Hopfen und Malz nicht gänzlich verloren.

Die Lösung:
Es zählt vor allem eins: Money, honey!

Komme mit den harten Fakten, die auch er nicht leugnen kann.

Argumentiere smart und zwar mit dem Geld was ihr durch den Zero Waste Lifestyle sparen werdet.

Was ihr mit dem Ersparten alles schönes gemeinsam unternehmen könntet! Tolle Urlaube, Essen gehen, Konzerte. Was auch immer euer Herz begehrt.

Warum und wie genau du durch den Zero Waste Lifestyle so viel Geld sparen kannst?

Dafür liest du am Besten einfach diesen Artikel oder diesen hier.

Wenn er dann nicht einlenkt, könntest du noch probieren zu weinen. Das hilft ja eigentlich immer.

Und wenn das auch nicht hilft, ist er vielleicht nicht das richtige Exemplar für dich. Oder er hat viele andere Qualitäten, die DAS wett machen.

 

Falls du ein begehrtes Mischexemplar abbekommen haben solltest, lege ich dir wärmstens einen Mix aus den oben genannten Strategien ans Herz.

Und falls deiner tatsächlich ist wie du und sofort „Juhu“ schreit, wenn du über Zero Waste redest, würde mich mal (so ganz unverbindlich) interessieren, ob der vielleicht einen eineiigen Zwillingsbruder hat?

Ich frage natürlich für alle Single Leserinnen. Ich selbst habe ja bereits ein Exemplar.

Ach und…falls du ein Mann sein solltest, der das hier gerade liest hoffe ich, du bist von der sehr begehrenswerten Kategorie: Der Humorvolle.

So und jetzt mal unter uns beiden… Wie ist deiner denn so drauf? Wäre eine passende Strategie für dich dabei?

Ich bin Marijana.

Moderne Eco-Lifestyle Mama, Zero Waste Coach und Psychologin.

Ich lebe mit meiner Familie seit 2016 einen Zero Waste Lifestyle, ein umweltbewusstes Leben ohne Verschwendung und Müll.

Als Bloggerin und Podcasterin zeige ich dir mit dont waste be happy, wie du Nachhaltigkeit ganz simpel in deinen Alltag integrierst. Mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dein Leben vereinfacht und dich jeden Tag glücklich macht.

Kommentar schreiben 4 Kommentare